Masern = Morbilli

  • Def.: äußerst ansteckende Kinderkrankheit mit Prodomistadium mit Koplikflecken und den Leitsymptomen hohes Fieber und Exanthem.


    Erreger:

    - Masernvirus, Familie: Paramyxoviren, Gattung: Morbillivirus

    - hoher Kontagionsindex = Ansteckungsfähigkeit = wieviel % der Menschen daran erkranken, die damit in Kontakt kommen


    Vorkommen:

    - weltweit


    Ink-Zeit:

    - meist 11Tage bis zum Beginn des katarrhalischen Stadiums, 14 Tage bis Ausbruch des Exanthems

    - per Tröpfcheninfektion, fliegende Infektion

    - meist Kinder 5-10 Jahre, Sgl in der Regel nicht aufgrund Leihimmunität

    - Ansteckungsfähigkeit besteht bereits 1-2 Tage vor dem Prodromi und dauert bis das Exanthem abklingt


    Pathogenese:

    - Virus dringt ein über die Schleimhäute (Atemtrakt, Bindehäute)

    - vermehrt sich in den regionalen Lymphknoten

    - per Blut ins retikuläre Bindegewebe( LK, Milz, Knochenmark, schleimhautassoziiertes Gewebe) = 1. Fieberanstieg

    - 2. Fieberanstieg, wenn die Viren wieder im Blut unterwegs sind und nun die Haut = Exanthem und Schleimhaut = Husten, Schnupfen, Fieber, Halsweh infizieren

    - Viren schädigen T-Lymphos = Abwehrschwäche = Gefahr Sekundärinfektion


    Symptome:

    • allgemeine Lymphknotenschwellung, zu Beginn Kiefer, Hals, dann generalisiert meist ab 2.Stadium = Exanthem
    • Prodromalstadium: 3-5 Tage, grippale Erscheinungen, Augenbindehautentzündung (extrem lichtscheu), Fieber bei 38-38.5 Grad, Koplik-Flecken (= weisse Stippchen auf rotem Grund, nur wenige Tage, evtl. nur noch Rötung erkennbar = bestehen aus kleinen abgestorbenen Epithelzellen der Wangenschleimhaut)
    • Latenzphase: 1-3 Tage fieberfrei
    • Exanthemstadium: nach Latenzzeit steigt das Fieber auf 39-40 grad und es zeigt sich der typische Masernausschlag, beginnend hinter den Ohren mit kleinen Flecken, die dann grösser werden und konfluieren, möglich auch Papeln oder Blasen = makulapapulös, LKschwellung, Maserngesicht (verheult, verrotzt, verquollen), schneller Fieberabfall nach 3-4 Tagen mit Abklingen des Exanthems
    • Rekonvaleszenz: Rückbildung des Exanthems in der gleichen Reihenfolge wie es aufgetreten ist, mit kleieförmigen Hautschilferungen mit Ausnahme von Handtellern und Fußsohlen; Abwehrkräfte regenerieren sich nur langsam, deutliche Abwehrschwäche noch über ca. 40 Tage


    Komplikationen:

    - Otitis media, über Ohrtrompete Eustachi Röhre aus Rachen ins Mittelohr

    - Pseudokrupp = Entzündung der oberen Atemwege im Bereich des Kehlkopfs, bellender, trockener Husten, v.a. nachst, kühle feuchte Luft lindert

    - Bronchopneumonie = Lungenentzündung ausgehend meist von einer Bronchitis

    - Kreislaufinsuffizienz = > Myokarditis

    - Enzephalitis

    - Masernenzephalitis wird in drei Formen unterschieden: akute postinfektiöse (nach 2-14 Tagen, hohe Letalität, Intelligenzstörungen und Epilepsie als Folge), subakute (nach 5 Wochen bis 6 Monaten bei immungeschwächten Personen) oder die subakute sklerosiernde Panenzephalitits = SSPE (1-30 Jahre später treten neurologische Ausfälle, Hör- und Sehverlust auf, Muskelkrämpfe und epileptische Anfälle, tödlich verlaufend meist innerhalb 1-3 Jahren)


    DD:

    - Röteln

    - Scharlach (Abschuppung an Hand und Fuss)

    - Pfeiffer-Drüsenfieber wegen grippalen Erscheinungen

    - Leptospirose = 2.gipfeliges Fieber, grippale Erscheinungn, schlagartiger Beginn, Morbus Weil Meninigitis per Ratte

    - Meningitis


    Diagnose:

    - klinisches Bild: Enanthem vor Exanthem

    - Erregernachweis im Blut

    - Nachweis spezifischer Antikörper

    - kreawi: Lymphopenie


    Vorbeugung, Immunität:

    - aktive Impfung Stiko Empfehlung, meist in Kombi mit Mumps und Röteln

    - passive Impfung

    - Leihimmunität der Mama

    - Immun früher lebenslang, heute in Frage da kein regelmässiges Auffrischen der Gedächtniszellen


    Therapie:
    - symptomatisch


    Gesetze:
    - Meldepflicht:
    ja, bei VET gemäß §§ 8 und 6 IfSG

    - Behandlungsverbot: ja, gemäß §§ 24, 6, 7 und 34 IfSG

    :!:WICHTIG: Diese Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen gestellt, aber ich übernehme keine Haftung für ihre Richtigkeit und Vollständigkeit. Sie sind weder ein Ersatz für eine solide Ausbildung, noch sind sie als Therapieempfehlung zu sehen und ersetzen somit auf keinen Fall den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker.

  • Das Ganze in Kurzform zum Wiederholen:


    https://www.facebook.com/GiniBoury/videos/1419095114891533/

    :!:WICHTIG: Diese Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen gestellt, aber ich übernehme keine Haftung für ihre Richtigkeit und Vollständigkeit. Sie sind weder ein Ersatz für eine solide Ausbildung, noch sind sie als Therapieempfehlung zu sehen und ersetzen somit auf keinen Fall den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker.