Diphtherie

  • Def.: Lokalinfektion an den Schleimhäuten der Atemwege mit Pseudomembranen (abgestorbenes Epithel, entzündlichen Fibrinausschwitzungen, ausgetretene Blutkörperchen)


    Erreger:

    - Corynebacterium diphtheriae (Stäbchenbakterien)

    - nach Aufnahme einer toxigenen Bakteriophage bilden sie Toxine die die Zellen schädigen ( nicht alle Corynebact-Stämme) ==> Exotoxin Diphtherietoxin

    - Klebs-Löffler-Bazillus nach seinem Entdecker bezeichnet

    - grampositiv (blau)

    - keine Sporen


    Vorkommen: weltweit


    Ansteckung:

    - Tröpfcheninfektion

    - selten Schmierinfektion (von erkrankter Haut)


    Ink-Zeit:

    - sehr kurz ==> zwei bis fünf Tage


    Symptome:

    • Rachendiphtherie (häufigste Form) = uncharakt. Erscheinungen (Kopfweh, Müdigkeit, starkes Krankheitsgefühl, Tachykardie, mäßiges Fieber), geröteter Rachen, Pseudomembrane, Halsschmerzen und Schluckbeschwerden, typisch süßlich fader Mundgeruch und Schwellungen der Halslymphknoten mit Caesarenhals
    • Nasendiptherie = vor allen bei Sgl. und Klkdr, gutartiger Verlauf mit subfebrilen Temperaturen, blutig-eitrigem Schnupfen, Appetitlosigkeit und Müdigkeit, Pseudomembrane an der Nasenschleimhaut (Untersuchung mit Nasenspekulum)
    • Kehlkopfdiphtherie = sek.als Folge einer Rachen- oder Nasendiphtherie, primär mit typischem Krupp-Husten (anfallsartig, trockener, bellender Husten), mit zunehmender Heiserkeit bis hin zur Stimmlosigkeit (Kehlkopf => Stimmbänder), Einengung bis hin zur Verlegung der Luftwege (durch abgehustete Pseudomembranfetzen und Schwellung bei Entzündung) mit hochgradiger Atemnot bis zum Ersticken, inspiratorischer Stridor, Zyanose
    • progrediente Diphtherie = fortschreitend = Ursprung von Nase oder Rachen, breitet sich aus auf Kehlkopf, Luftröhre und Bronchien
    • toxische oder maligne Diphtherie = gesamte Körper wird vom Diphtherietoxin überschwemmt, Komplikation Herzmuskelschädigung = gefürchtet Herzstillstand, zeigt sich 4-5 Tage nach Lokalinfektion mit hohem Fieber, Erbrechen, vernichtendem Krankheitsgefühl, Kreislauf schwer beeinträchtigt

    Komplikation:

    - Myokarditis vom Anfang der 3. bis hin zur 7. Krankheitswoche kann es zum plötzlichen Herztod kommen = strukturelle Veränderung führt zu Herzrhythmusstörungen = Stillstand (Leitsymptome Myokarditis: relative Tachykardie, retrosternale Schmerzen, Extrasystolen)

    - Nierenentzündung: toxisch bedingte Schäden

    - Nervenentzündung: Polyneuritis: Folgen Lähmungen von Gaumensegel (grenzt Mundhöhle teilweise gegen den Rachen ab, beim Schlucken nach hinten gepresst, teilt Luft und Speiseweg), Schlund- (Rachenmuskulatur = Skelettmuskulatur zwischen Mundhöhle und Rachen) oder Augenmuskulatur oder Gesichts und Kehlkopfnerv, aber auch Rücken und Extremitäten betroffen

    - Kreislaufschäden durch Versagen des Vasomotorenzentrums im Gehirn, durch Versagen der peripheren Gefäßinnervation, durch Gefäßschädigung das Zunahme der Durchlässigkeit = Gefahr von Einblutungen

    - Ersticken => Kehlkopfdiphtherie


    Diagnose:

    - aufgrund der Symptome (Nachfrage Ausland) => Pseudomembrane, Mundgeruch süßlich fad = nach vergärenden Äpfeln, starkes Krankheitsgefühl bei mäßigem Fieber

    - Leukozytose mit Linksverschiebung und Lymphopenie

    - Abstrich evtl. noch zur Absicherung


    DD:

    - Pfeiffer-Drüsenfieber (inf. Mononucleose): Epstein-Barr-Virus, Tröpfcheninfekt, Tonillits beschränkt und abwischbar, Fieber, LK ↑

    - Streptokokkenangina Kdr

    - Plaut-Vincent Erw., einseitig

    - Mumps einseitig, meist links beginnende Ohrspeicheldrüsenentzündung + Schwellung, Tröpfchen, Fieber, LK↑

    - Pseudo-Krupp, bellender, trockener Husten

    - Agranulozytose völliges Verschwinden der Granulozyten, Schleimhautnekrosen im Rachen, LK↑ Schüttelfrost und Fieber

    - Mundsoor abwischbare weisse Beläge


    Prophylaxe, Immunität:

    - aktive Impfung

    - passiv


    Therapie:

    - strikte Bettruhe

    - AB

    - bei Verdacht Immunglobuline = fertige passende Antikörper = passive Impfung


    Gesetze:
    Meldepflicht:
    bei VET, gemäß §§ 8 und 6 IfSG Absatz 1

    Behandlungsverbot: lt. §§ 24 , 6, 7 und 34 des IfSG

    :!:WICHTIG: Diese Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen gestellt, aber ich übernehme keine Haftung für ihre Richtigkeit und Vollständigkeit. Sie sind weder ein Ersatz für eine solide Ausbildung, noch sind sie als Therapieempfehlung zu sehen und ersetzen somit auf keinen Fall den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker.

  • nicht perfekt, aber mit Fun :saint: inkl. Erreger, Ink-Zeit, Übertragung, Leitsymptom und Gesetzen :S

    :!:WICHTIG: Diese Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen gestellt, aber ich übernehme keine Haftung für ihre Richtigkeit und Vollständigkeit. Sie sind weder ein Ersatz für eine solide Ausbildung, noch sind sie als Therapieempfehlung zu sehen und ersetzen somit auf keinen Fall den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker.