Atrophie, Hyperplasie, Hypertrophie

  • Gern durcheinander gewirbelte Begriffe , daher mal ein bisschen vereinfacht :ksch


    Atrophie: kann man sich mit Mangel merken
    - das Gewebe bzw. die Zellen reagieren mit Schwund, sie nehmen halt ab

    --- entweder werden sie kleiner im Volumen (= Hypotrophie oder auch einfache Atrophie)

    --- oder sie nehmen anhand der Zellzahl ab (= numerische Atrophie)

    - Mangel kann hier sein: zuwenig Nährstoffe, zuwenig Blut, zuwenig Aktivität, zuwenig Stimulation (Nerven, Hormone, Arbeit)


    Hypertrophie: ist eben das Gegenteil = hyper ist immer über, oberhalb oder frei übersetzt "wird mehr" :saint:

    - das Gewebe bzw. die Zellen reagieren mit Zunahme, sie nehmen jetzt halt zu, hierbei jetzt durch Vergrößerung ihres Volumens, wichtig die Anzahl der Zellen bleibt gleich

    - nicht denken die nehmen zu indem sie einfach mal anschwellen, nein die nehmen zu aufgrund verstärkter Leistung

    - zunehmen will das Gewebe z.B. wenn wir mehr Arbeit brauchen, wie z.B. bei den Muskeln um ordentlich Kraft zu haben oder um als Sportler ein feines Sportlerherz auszubauen


    Hyperplasie: ist zum Zanken da, wär ja sonst zu einfach ;)

    - das Gewebe bzw. die Zellen reagieren hier auch mit Zunahme, aber nicht indem sich die Zellen vergrößern im Volumen, sondern indem mehr Zellen in ihrer Anzahl entstehen

    - typischerweise kennen wir das bei den netten Hormonen, denkt z.B. nur mal an die Schilddrüsenvergrößerung bei Jodmangel



    :!:WICHTIG: Diese Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen gestellt, aber ich übernehme keine Haftung für ihre Richtigkeit und Vollständigkeit. Sie sind weder ein Ersatz für eine solide Ausbildung, noch sind sie als Therapieempfehlung zu sehen und ersetzen somit auf keinen Fall den Besuch bei einem Arzt oder Heilpraktiker.